Home
Aktuelles
Verein/ Geschichte
Trainingsanzüge
Mannschaften
Vereinslokal&Strecke
Termine
Ergebnisse
Vereinsleben
Presse
Bildergalerie
Wettkampfregeln
Satzung
Gästebuch
Kontakt
Links
Impressum

 

 

                             Klootschießer- und                  

Boßelerverein Haarenstroth e. V.

 

 

Leider ist ein Großteil der Vereinsgeschichte beim Brand des Vereinslokals "Ton scharpen Eck" im August 1997 vernichtet worden.

 

Gründungsjahr: 1904

Vorstand seid 06.03.2018

1. Vorsitzende: Sigrid Krüger

2. Vorsitzender: Sven Jelken

 

Ehrenvorsitzender: Günter Cordes

Kassenwartin: Beate Ricklefs

Schriftführerin: Wiebke Peters

Frauenwartin: Antje Hinrichs

Männerwart: Marco Cordes

Alterswart: Friedrich zur Brügge

Jugendwarte:

Eske Hots

Wiebke Peters

Nicole Zunk

 

Festausschuß:

Heiko Oeltjenbruns

Janine Schröder

Insa Buschmann

Pressewarte:

Nicole Zunk

Antje Hinrichs

 

Der Verein wurde 1904 von des Klootschießersports aus Haarenstroth, Westerholtsfelde und der weiteren Umgebung gegründet. Leider sind die Unterlagen vernichtet, aber in einer Anzeige im Ammerländer steht zu lesen: 26.08.1911, der hiesige Klootschießerverein Rostrup hat zum diesjährigem Sommerfest am Sonntag, den 03.09.1911 auch die Sportkollegen aus Haarenstroth eingeladen. Die volkstümlichen Übungen bestehen aus dem Vereinswerfen und Preiswerfen, sowie dem Steinstoßen, Schleuderballwerfen und Boßeln, auch findet eine Kinderbelustigung statt und der Abschluss soll ein Konzert mit Tanz sein. In diesen Jahren, aber besonders von 1924 bis 1936 waren viele Freundschaftswettkämpfe, so am 14.01.1929 gegen den Oldenburger Klootschießerverein "Vor dem Haarentor". Hier siegte der Oldenburger Verein mit 3 Wurf und 30 Metern, oder am 16.04.1929 stand im Ammerländer: Bei "Onkel Franz" herrschte am letzten Sonntag reges Sportleben. Die Kayhauser Boßler hatten den Verein von Haarenstroth nach hier verpflichtet. Beide Mannschaften - auf jeder Seite warfen 6 Mann - kämpften erbittert um den Sieg. Die Kayhauser bleiben mit einem guten Vorsprung Sieger. Es waren die Männer Johann Reil, Gustav Schröder, Johann Siefken, Dietrich Schmidt, G. Osterloh, G. Ahlers, Heinrich Schumacher, G. Alken, Johann Hienen, Hermann HIlljegerdes und G. Gerken die den Verein Haarenstroth durch diese Zeit, bis 1938/1939 führten. Am 16.02.1946 wurde die erste Versammlung nach dem zweiten Weltkrieg im alten Vereinslokal Johann Reil, Haarenstroth abgehalten. Die Versammlung wurde durch das Mitglied Oetken um 20 Uhr eröffnet. den erschienen Mitgliedern wurden die bevorstehenden Aufgaben und Ziele unterbreitet, die seitens des Kreisamtes und der englischen Militärregierung eine neue Entwicklung der Vereine gefordert wird. 1. Vorsitzender war noch zu dieser Zeit Gerhard Siemen aus Westerholtsfelde und Schriftführer Johann Reil. Der erste Wettkampf war am 10.03.1946 mit den Werfern: Johann Haferkamp, Heinz Hemken, Franz Hedemann, Johann Dierks usw. gegen den Boßelverein Wiefelstede. Am 11.01.1947 trat der 1. Vorsitzende Johann Bödeker auf eigenem Wunsch zurück. Nach langem hin und her fiel die Wahl auf das Mitglied Dietrich Dierks. Am 12.05.1946 fand das erste Boßelfest seit 1939 mit den Vereinen Oldenburg/ Haarentor, Rostrup, Ohrwege, Kayhausen und Wiefelstede statt. Es folgten dann auch Wettkämpfe gegen Oldenburg-Haarentor, Rostrup, Torsholt, Grabstederfeld, Portsloge, Jeddeloh, Leuchtenburg und Langebrügge. Seit 1958 wurde besonders die Jugendarbeit groß geschrieben - der heutigen Grundlage des Vereins. Am 28.01.1975 wurde in der Generalversammlung der Antrag gestellt, eine Frauengruppe zum Boßeln zu bilden. Im Februar 1975 wurde dann die Frauengruppe unter Führung von Lisa Claußen gegründet. 

 

Die Vorsitzenden seit 1946:

bis 1946 Gerhard Siemen

bis 1947 Johann Bödeker

1948 - 1953 Diedrich Dierks

1954 - 1958 Johann Borchers

(ca. 2 Jahre davon Heinrich Krüger)

1958 - 2001 Günter Cordes

2001 - 2003 Dennis Schröder

2003 - 2010 Ralf Schnittker

2010 - 2015 Antje Hinrichs

2015 -2017 Hartmut Schröder

seit 2018 Sigrid Krüger